Mit diesen Tipps werdet ihr nie wieder zu spät zur Schule kommen

Met deze tips komen jullie nooit meer te laat voor school

Deine Kinder jeden Morgen rechtzeitig zur Schule zu bringen, ist als Elternteil immer wieder eine Herausforderung. Um allen Eltern ein wenig zu helfen, haben wir daher eine Reihe von Tipps zusammengestellt, die sicherstellen, dass ihr das nächste Mal sicher pünktlich in der Schule ankommt. Erfolg garantiert!

Frühzeitig aufstehen

Es ist natürlich verlockend, etwas länger im Bett zu bleiben. Trotzdem ist es besser, rechtzeitig aufzustehen, wenn die Kinder zur Schule müssen. Am besten stellst du deinen Wecker ab sofort eine halbe Stunde früher, dann hast du sicher genug Zeit. Wenn dein Kind dann doch beschließt, etwas anderes anzuziehen, erspart dir diese halbe Stunde früheres Aufstehen eine Menge Stress. Und denke daran: Je weniger gestresst du bist, desto einfacher und schneller verläuft der Morgen.

Ein guter Start ist die halbe Miete

Ein weiterer nützlicher Tipp ist es, die Schulsachen oder Kleidung deiner Kinder bereits am Abend bereitzulegen. So musst du dich morgens nicht hetzen und vermeidest es, wichtige Dinge zu vergessen. Du kannst auch schon das Frühstück oder das Schulmittagessen für deine Kinder vorbereiten. Auf diese Weise musst du nur noch dein Kind ankleiden und gemeinsam frühstücken. Ein herrlicher Start in den Tag, wenn du mich fragst!

Verwende ein Wake-up-Light für ein angenehmes Aufwachen

Ein Wake-up-Light kann deinem Kind helfen, rechtzeitig aufzustehen und eigenständig aus dem Bett zu kommen. Selbstständig aus dem Bett zu kommen und sich für die Schule fertigzumachen, gibt deinem Kind auch ein Stück Selbstvertrauen und unterstützt seine Entwicklung. Das alles, während du dich bereits selbst für den Tag vorbereiten kannst. Weißt du nicht, welches Wake-up-Light du wählen sollst? In unserem Onlineshop bieten wir verschiedene Wecker mit Wake-up-Light-Funktion speziell für Kinder an.

Wähle einen festen Platz für deine Sachen

Einiges an Frust und Geschrei am Morgen kannst du vermeiden, wenn du deinen Sachen im Haus einen festen Platz gibst. Dein Kind kann dann alle Sachen selbst finden und, vielleicht noch wichtiger, du lehrst dein Kind auch, alles wieder aufzuräumen. Falls das noch nicht ganz nach Plan läuft oder dein Kind gelegentlich noch etwas herumliegen lässt? Keine Panik. Dann kannst du schon am Abend alles bereitlegen oder zurück an seinen Platz legen.

Nimm dir Zeit für das Frühstück

Ob das Frühstück nun die wichtigste Mahlzeit des Tages ist oder nicht, nimm dir immer Zeit, gemeinsam mit deinem Kind zu frühstücken. Dies ist nicht nur ein wichtiger Moment, um über den Tag zu sprechen, sondern du lehrst dein Kind auch eine gesunde Ernährung. Dabei muss das Frühstück gar nicht so kompliziert sein. Vollkornbrot mit einem Glas Milch reicht vollkommen aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.