Auf dem Weg zur Grundschule: Diese 5 Tipps helfen dir weiter

Op naar de basisschool: Deze 5 tips helpen je op weg

Die Zeit vergeht wirklich schnell! Wenn Kinder in den Niederlanden vier Jahre alt werden, gehen sie zur Grundschule. Das ist für Eltern und Kinder gleichermaßen eine neue Phase im Leben, eine aufregende Phase. Denn worauf sollten Eltern achten? Und wie kann man sich vorbereiten? Wir teilen fünf Tipps.

 

Tipp 1: Ein guter Start ist die halbe Miete

Wenn dein Kind zum ersten Mal zur Grundschule geht, möchtest du als Elternteil so viel wie möglich über die Schule erfahren. Ein guter Start ist daher die halbe Miete. Geht gemeinsam einmal zur Schule, um die Atmosphäre dort zu erleben. Es ist auch eine gute Idee, einen Termin während der Schulzeit zu vereinbaren. So kannst du deinem Kind erklären, dass alle Kinder, die bereits in der Schule sind, das ohne ihre Eltern machen - um sich schon einmal daran zu gewöhnen.

 

Tipp 2: Fragen? Stelle sie im Voraus

Viele Grundschulen organisieren Informationsabende und stellen spezielle Informationsbroschüren für Eltern zur Verfügung. Sollte dennoch etwas unklar sein, kannst du dich an den Lehrer wenden. Schicke eine E-Mail oder frage nach einem Gespräch. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass alle deine Fragen beantwortet werden!

 

Tipp 3: Spielzeug als Beruhigung

Manchmal ist es schön für dein Kind, etwas Kuscheliges oder Spielzeug am ersten Schultag mitzunehmen. Dies gibt deinem Kind Unterstützung und etwas Vertrautes von zu Hause, sodass es sich nicht allein fühlt. Außerdem weckt es die Neugier anderer Kinder. Welches Spielzeug hast du mitgebracht? So findet dein Kind schnell neue Freunde.

 

Tipp 4: Spielen fördert die Entwicklung

Wir haben es schon öfter in einigen unserer Blogs erwähnt, aber Spielen fördert die Entwicklung deines Kindes. Durch das Spielen in der Schule wird dein Kind neue Fähigkeiten erlernen, soziale Interaktionen eingehen und die Welt um sich herum entdecken. In den ersten Klassen der Grundschule wird das Spiel oft als zentrales Lernmittel verwendet. Und nichts ist natürlich schöner, als spielerisch das Schreiben und Rechnen zu lernen.

 

Tipp 5: Sei beim Abschiednehmen klar

Zu guter Letzt und vielleicht der schwierigste von allen. Abschiednehmen. Wenn dein Kind zur Grundschule geht, müsst ihr möglicherweise zum ersten Mal wirklich voneinander Abschied nehmen. Natürlich nicht für lange, aber das kann schon etwas gewöhnungsbedürftig sein. Um den Schmerz zu lindern, ist es ratsam, als Elternteil den Abschied zu einem früheren Zeitpunkt mit deinem Kind zu besprechen. So weiß dein Kind, was auf es zukommt. Bleib dann, wenn der Moment gekommen ist, als Elternteil nicht zu lange. Wünsche deinem Kind viel Spaß und gib ihm eine Umarmung: Strahle aus, dass es ein schöner Tag wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.